So findet man das beste Girokonto

So findet man das beste Girokonto

Der aktuelle Stand der Liste ist der [monthday] [month] [year]

An einem Girokonto kommt heute kaum noch jemand vorbei. Viele Menschen könnten sich ein Leben ohne Girokonto nicht mehr vorstellen, weil es auch von dem meisten Arbeitgebern und Vermietern verlangt wird.

Ein Girokonto ist für jeden Bürger in Deutschland absolut notwendig. Über das Konto laufen Überweisungen, Gehaltseingänge und auch andere Zahlungsverpflichtungen wie Mieten oder Raten. Beim Girokonto handelt es sich um ein Konto, welches in ständiger Bewegung ist. Es dient als Gehaltskonto, sowie für Überweisungen und Abbuchungen.

Jeder sollte ein Girokonto besitzen, da er nur so Gehalt oder andere Gelder empfangen und seine Überweisungen für Miete, Strom und andere laufende Kosten tätigen kann. Die Gehaltsauszahlung per Scheck oder in bar ist ohnehin kaum noch üblich.

Das Girokonto ist laut Wikipedia ein von Kreditinstituten für Bankkunden geführtes Kontokorrentkonto zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Zahlungen werden zu Gunsten und zu Lasten des Girokontos gebucht.

Vorteile eines guten Girokontos

  • Ein Girokonto vereinfacht vieles im Leben. Die Miete wird beispielsweise von vielen Personen per Dauerauftrag abgebucht.
  • bargeldloser Zahlungsverkehr – Als größter Vorteil aller Girokonten ist der bargeldlose Zahlungsverkehr zu sehen. Alle Geldeingänge werden auf dem Konto gesammelt und können vom Kontoinhaber verfügt werden. Dabei hat der Kontoinhaber die Möglichkeit, per Bankkarte zu zahlen, Abhebungen vorzunehmen oder Online Überweisungen von seinem Girokonto aus zu generieren.
  • Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto – Ein Girokonto kann heute sowohl als Einzelkonto, wie auch als Gemeinschaftskonto eröffnet werden.
  • Immer Zugriff über das Internet – Kostenlose Girokonten oder Online Konten bringen weitere Vorteile und eignen sich vor allem für Menschen, die ihre Bankgeschäfte am liebsten von zu Hause aus am Computer vornehmen. In der Regel ist ein Girokonto sicher und kann nur vom Kontoinhaber verfügt werden.

Girokonto eröffnen

Generell gilt, wer ein neues Girokonto eröffnen möchte, sollte die Angebote gut vergleichen. Im Internet gibt es hierzu wunderbare Vergleichsrechner, die einem die Suche nach dem passenden Konto abnehmen. Jeder Mensch hat andere Ansprüche, deswegen ist es schwer, das optimale und passende Konto zu präsentieren.

Durch die große Nachfrage, ist über die Jahre auch ein entsprechendes Angebot gewachsen, es bieten also längst nicht mehr nur große Filialbanken Konten an, sondern auch Direktbanken.

Wer ein Konto bei einer Bank mit wenigen Bankautomaten eröffnet, wird oft in die Situation kommen, Bargeld bei anderen Banken abzuheben. Die dadurch entstehenden Fremdabhebungsgebühren, können sich über die Zeit zu einer beachtlichen Summe addieren.

Girokonto Geldkarte

Mit Ihrer Karte können Sie in Deutschland bequem bargeldlos bezahlen und an allen Geldautomaten der Cash Group (Commerzbank, Deutsche Bank, HypoVereinsbank, Postbank) Geld abheben. Durch die V PAY bzw. Maestro-Funktion können Sie auch im Ausland mit Ihrer Karte bezahlen und Geld abheben.

Kosten eines Girokontos – Wie hoch sind die Kontoführungsgebühren?

Die Kosten für die Kontoführung eines Girokontos sind relativ hoch, weil die Banken wissen, dass die meisten Kunden den Wechsel zu einer anderen Bank wegen des damit verbundenen Aufwandes scheuen.

Zahlen Sie immer noch Kontoführungsgebühren? Dann wird es Zeit, über ein kostenloses Konto nachzudenken. Immer mehr Direktbanken aber auch Filialbanken bieten ein kostenloses Girokonto mit toller Ausstattung und günstigen Konditionen an. Neben der kostenlosen Kontoführung bieten einige Onlinebanken auch gebührenfreie Sonderleistungen an, von denen ihre Kunden profitieren können.

Achtung – Kostenlos bedeutet nicht, dass alles umsonst ist. Viele Direktbanken verlangen nichts für die Kontoführung, schlagen dann aber beim Service kräftig drauf. Achten Sie bei den Girokonto-Konditionen immer auf das Kleingedruckte. Deshalb lohnt sich ein Girokonto Vergleich immer.

Wer mit seinem Girokonto pro Jahr zwischen 100 und 200 Euro durch einen gezielten Wechsel zu einer neuen Bank sparen könnte, sollte dafür ein paar Stunden Zeit nehmen.

In die Entscheidung für ein Girokonto ist unbedingt noch die Gebühr für die Barabhebung mit EC- oder Geldkarten einzubeziehen. Netbank und Wüstenrot gehören zum cash-pool mit 2.500 angeschlossenen EC Automaten. Mit einem Konto bei der 1822direkt Bank kann kostenlos auf das Automatennetz der Sparkasse zugegriffen werden. Für Abhebungen bei Fremdbanken werden bis zu 4,50€ Gebühr für die Kunden fällig.

Zum Girokonto bieten viele Geldinstitute noch weitere Leistungen und Produkte an. So kann dem Kunden zum Beispiel ein Dispositionskredit zur Verfügung gestellt werden.

Der Dispokredit ist eine Kreditlinie, die auf dem Girokonto bereitgestellt wird und es ermöglicht, das Konto bis zur Grenze dieser Kreditlinie auch im Soll zu führen.

Voraussetzungen bzw. Fragen vorab

Wer sich ein neues Konto zulegen möchte, sollte ein paar Dinge beachten. Zuerst sollte der Antragsteller wissen, wie viele Buchungen über dieses Konto in etwa laufen. Handelt es sich um ein Geschäfts- oder Gehaltskonto, wo nur Miete und Co darüber laufen?

Wer eine ausreichende Bonität und regelmäßiges Einkommen aufweist, bekommt in der Regel auch einen Dispokredit. Das bedeutet, der Kontoinhaber kann bis zu einem bestimmten Rahmen Geld abheben.

Girokonto Vergleichsrechner helfen

Mit einem Vergleichsrechner ermitteln Sie schnell eine passende Bank für Ihr neues Girokonto.  Vergleichen Sie Gebühren und Zinsen von Girokonten. Sichern Sie sich das günstigste Angebot mit einem Girokonto-Vergleich.

Ein Vergleichsrechner wird die Angebote der Banken so sortiert darstellen, dass die ersten Angebote die billigsten sind. Gibt es mehrere kostenlose oder günstige Konten, so sollte der Vergleich aber weiter auf andere Leistungen ausgeweitet werden. Aktuell kann bei immer mehr Banken bei Kontoeröffnung eine Gutschrift erhalten werden. 50€ oder gar 100€ kann durchaus eine attraktive Belohnung für Kunden sein.

Zinsen beim Girokonto?

Guthaben sind auf einem Girokonto nur mit geringem Zinssatz oder gar nicht verzinst. Die Kombination mit einem Tagesgeldkonto ist interessant.  Durch das Sparen vom Taschengeld kann so eine kleine Rendite erzielt werden.

Kontoeröffnung

Vor der Kontoeröffnung, sollten Sie sich zunächst Gedanken darüber machen, was Sie von einer Bank genau erwarten. Legen Sie beispielsweise eher Wert auf eine persönliche Beratung oder führen Sie Ihr Konto lieber online?

Kontowechsel

Für Verbraucher zahlt sich der Vergleich und ein eventueller Girokontowechsel fast immer aus. Ein paar hundert Euro im Jahr sind durchaus drin. Allein der %Satz für Dispozinsen schwankt so stark, dass ein Verbraucher viele Überziehungszinsen sparen kann.

Der Kontowechsel vom bisherigen zum neuen Girokonto ist jederzeit problemlos möglich und lohnt sich. Eine Übergangszeit von etwa zwei Monaten hilft, dass alle Buchungen wie Daueraufträge und Lastschriften auf das neue Konto umgeschrieben und somit in die richtige Bahn gelenkt werden können. Ein Kontowechsel ist meistens kostenfrei. Die alte Bank darf für die Schließung keine Gebühren verlangen, Gebühren für die Eröffnung eines Kontos sind unüblich.

Oft fällt dem Kunden erst beim Kontowechsel auf, wie viele Daueraufträge und Abbuchungsaufträge für das alte Girokonto bestehen. Die Bank des neuen Girokontos übernimmt also den Kontowechsel für Sie und ändert bestehende Daueraufträge und Abbuchungsaufträge auf das neue Girokonto ab.

Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung an sich ist eine Sache von wenigen Minuten. Dabei helfen Formulare, die online Schritt für Schritt durch das Verfahren leiten. Erfragt werden die persönlichen Daten wie Name und Geburtsdatum und die Kontaktmöglichkeiten also Anschrift, E-Mail und Telefon.