Kreditkartengebühren – Wichtige Informationen im Überblick

Die wichtigsten Kreditkarten-Gebühren im Überblick

Die Auswahl an Kreditkarten ist groß. Eben so groß ist die Vielfalt unterschiedliche Gebühren, die von den Banken für den Einsatz der Kreditkarte erhoben werden. Hier lohnt es sich, genau hinzusehen. Das Internetportal www.kreditkartenvergleichen.com hilft Ihnen, Durchblick im Gebührendschungel zu halten.

Für eine Kreditkarte können verschiedene Kosten anfallen. Unter anderem berechnen Ihnen viele Kreditinstitute eine Jahreskartengebühr. Diese fällt einmal pro Jahr an und wird von Ihrem angegliederten Girokonto beglichen. Dabei beträgt die Gebühr je nach Anbieter bis zu 500 Euro im Jahr. Jedoch sind bei Kreditkarten mit hoher Jahreskartengebühr häufig Zusatzleistungen wie Versicherungen, Bonusprogramme oder Rabatte integriert. Es gibt allerdings auch kostenlose Kreditkarten, bei denen keine jährlichen Gebühren anfallen. Quelle

Jahresgebühr

Die Jahresgebühr war früher ein fester Posten in jeder Kreditkartenabrechnung. Heute ist die Jahresgebühr dagegen eher selten geworden, weil immer mehr Banken Kreditkarten ohne Jahresgebühren anbieten.

Immer mit Bargeld versorgt – Bargeldgebühr

Eigentlich ist die Kreditkarte dazu gedacht, um mit der Karte direkt an der Kasse zu bezahlen. Doch manchmal geht es nicht ohne Bargeld. Viele Banken verlangen Gebühren für das Geldabheben mit der Kreditkarte.

Kreditkarte im Ausland

Im Euro-Raum gilt, dass die Banken für Transaktionen keine höheren Gebühren verlangen dürfen als im Inland. Bezahlt man mit der Kreditkarte in einer fremden Währung wird das sogenannte Auslandseinsatzentgelt erhoben.

Sollzinsen

Neben den Gebühren sind die Zinsen die großen Kostentreiber. Einige Banken gewähren Ihren Kunden ein kostenloses Zahlungsziel von bis zu 2 Monaten. In dieser Zeit fallen keine Sollzinsen an. Andere Banken erheben vom ersten Tag an Zinsen.

Gebühren für das Aufladen von Prepaid-Kreditkarten

Um hohe Sollzinsen zu vermeiden, nutzen viele Kunden sogenannte Prepaid-Kreditkarten. Das Guthaben kann kostenlos aufgeladen werden, wenn die Aufladung per Überweisung vorgenommen wird. bei Bareinzahlungen oder Aufladung per Paypal fallen unterschiedlich hohe Gebühren an.

Verlust der Karte

Die Karte zu verlieren, kann teuer werden. In der Regel Banken verlangen für die Erstellung einer neuen Kreditkarte eine hohe Gebühr. Auch die Ausstellung von Partnerkarten ist gebührenpflichtig.